Star Wars – Der Erwachen der Macht (SPOILER)

A not so long time ago in a cinema not so far away ….

Achtung, dieser Bericht enthält Spoiler. Allerdings erst später, ich mache dieses dann noch einmal kenntlich.

Ja, der Film ist schon länger in den Kinos und ich war auch schon vor einiger Zeit drin. Zum ersten Mal. Trotzdem möchte ich euch meine Meinung nicht vorenthalten und vor allem im Spoiler Bereich meine Prognosen verraten.

Ich habe im Vorfeld die Trailer gesehen und auch den Shitstorm mitbekommen, der über manche Sachen dort losgelassen wurde. Ein farbiger Sturmtruppler? Das Lichtschwert Design von Kylo Ren. Die ungleiche Alterung von Han Solo und Chewbacca.

Gut, beim Design des Lichtschwerts bin ich mir selbst uneins. Es birgt eine gewisse Gefahr, die „Klinge“ zusätzlich zu den Seiten zu erweitern, aber ein Lichtschwert Meister sollte damit umgehen können, dass daraus eben keine abgetrennten Gliedmaßen werden. Es ist natürlich unnütz, und es kann durchaus sein, dass Disney es nur eingebaut hat, damit er anders aussieht. Sieht man es einfach nur als Stilelement von Kylo Ren, kann man eigentlich nicht meckern.

Beim farbigen Sturmtruppler aber habe ich eine eindeutige Meinung. Alle, die das als „No-Go“ bezeichnen, sollten vielleicht mal im 21. Jahrhundert ankommen. Ja, die Klonkrieger waren alle, nun ja, Klone von Jango Fett und bildeten damit die ersten Sturmtruppen. Wer aber meint, dass die Armee die ungefähr 50 Jahre so auch übersteht, der denkt einfach nicht logisch. Schon in Episode 4 bestehen die Sturmtruppen schon nicht mehr nur aus Klonen. Warum also sollte man nicht einen farbigen Menschen rekrutieren?

Und was die ungleiche Alterung angeht – Han Solo ist ein Mensch, mit einer Lebenserwartung von sagen wir mal 90 Jahren. Chewbacca ist ein Wookie, die mehr als 4 mal so alt werden können. Logisch, dass sich da 30 Jahre weniger auswirken, als auf einen Menschen. Das war immerhin ein Drittel seines Lebens.

Aber gut, das Internet ist im Vorfeld immer voll mit Theorien und Kritik. Lassen wir das mal besser. Ich selbst habe vor dem Film eine kleine Panik geschoben – ich weiß ja, was die Prequeltrilogie so angerichtet hat. Handelsdispute, Midi-Chlorianer, Jar Jar Binks, Geburt ohne Zeugung, romantischer Kitsch und ein viel zu kurzer Showdown und absolut sinnlose Actionszenen.

Meine Befürchtungen wurden aber nicht erfüllt, ich hatte eine Menge Spaß im Film. Er macht einfach alles besser als die Prequel-Trilogie und die ersten 10 Minuten fühlen sich weit mehr wie Star Wars an als Episode 1-3. Der gesamte Film ist eine Hommage an Episode 4 – was stellenweise ein wenig übertrieben wird. In den 30 Jahren, die nach Episode 6 vergangen sind, hat sich aus den Überresten des Imperiums die Neue Ordnung erhoben, die sich nun mit der neuen Republik anlegt und die Galaxie terrorisiert. Dagegen stellt sich der sogenannte Widerstand. So viel war auch schon vorher bekannt.
Wir wussten auch, dass viele alte Charaktere wieder mit dabei sind, Han Solo, Chewbacca und Leia Organa zum Beispiel.

————-——>ACHTUNG: Wir kommen hier nun in den SPOILER BEREICH!<—————————-

Die Handlung an sich ist mir persönlich aber zu ähnlich der von Episode 4. Es gibt natürlich Unterschiede, wie dem abtrünnigen Sturmtruppler FN-2187 oder auch Finn, der dem Widerstandskämpfer Poe hilft zu fliehen.

Aber wieder baut das Imperium, sorry, die neue Ordnung, einen Todesstern, dieses Mal nur in einem Planeten selbst und wieder werden Pläne, dieses Mal zum Aufenthalt von Luke Skywalker, in einem Droiden versteckt.
Wieder ist der Protagonist auf einem Wüstenplaneten gefangen und bekommt genau diesen Droiden durch Zufall in seine Obhut.
Wieder führt ihn das Schicksal zufällig mit Han Solo und dem Rasenden Falken (der hier nun mit Millennium Falken bezeichnet wird) zusammen.
Wieder zerstört der neue Todesstern einen Planeten, bevor er selbst zerstört wird (und hier sind es sogar mehrere und die gesamte Flotte der Republik).

Das war alles nicht schlecht für Episode 7, aber für Episode 8 bitte anders. Sonst hat die neue Trilogie schnell einen „Remake“ Look, den ich gar nicht haben will.

Einige Sachen waren auch klar:
Dass Kylo Ren seinen Vater tötet, war mir klar, als er auf die Brücke ging. Ich hatte zwar leise Hoffnung, dass man hier einen anderen Weg geht und Ren zurückholt zur hellen Seite der Macht, aber dann hätte dem Film und den Nachfolgern der Gegenpart gefehlt.

Klar war auch, dass Rey mit ihm den Boden aufwischt, auch wenn es ein wenig überzogen war, aber Kylo Ren war ja auch verletzt.

Relativ schnell wurde ja bereits erklärt, dass er Ben Solo, der Sohn von Leia und Han ist. Damit ist er der Enkel von Darth Vader (warum genau heißen Sith Lords nun nicht mehr Darth?) und diesem eifert er nach.

So unnütz, wie ich im Spoiler-freien Teil noch gesagt habe, sind diese seitlichen Klingen übrigens gar nicht, im Kampf gegen Finn schaltet er ihn damit quasi aus.

Hier beginnen meine Prognosen:
Rey ist die Tochter von Luke oder Leia – ich würde auf Luke tippen, da im ganzen Film nie die Rede von einer Tochter von Leia und Han ist. Natürlich könnte sie vor Kylo Ren versteckt worden sein, damit sie nicht auch der dunklen Seite verfällt, aber ich finde Luke passender. Sein Blick am Ende des Films wirkte so „Du hast mich gefunden“ auf mich. Auch die Szene mit dem Lichtschwert von Luke, das nach Rey „rief“ war ein Hinweis in diese Richtung für mich.

Han versteht sich deswegen so gut mit ihr, weil er weiß, wer sie ist – sie ist ja damit dann auch seine Nichte.

Finn wird ebenfalls mit der Macht vertraut sein. Nicht so stark wie Rey, aber auch er wird ein Jedi werden.

In Episode 8 werden hoffentlich noch weitere Machtbegabte in Erscheinung treten, auf beiden Seiten.

Die Ritter von Ren werden in Erscheinung treten.

Kylo Ren hat die Vernichtung der Starkiller Basis schwer verletzt überlebt und muss nun wie sein Vorbild einen Schutzanzug tragen.

Der Widerstand bekommt ordentlich aufs Maul und steht am Rande der Niederlage nach Episode 8 – in Episode 9 wendet sich das Blatt.

Kylo Ren wird auch seine Mutter und Luke töten und am Ende durch Rey sterben, die auch Snoke besiegt.

So, das waren sie erstmal. Wird lustig zu sehen, was sich davon im Sommer 2017 bewahrheitet.